Ethis­che Aspekte der pädi­a­trischen Forschung

Georg Marckmann/​Dietrich Nietham­mer (Hg.)

Ethis­che Aspekte der pädi­a­trischen Forschung

Medizin-​Ethik 22 — Jahrbuch des Arbeit­skreises Medi­zinis­cher Ethik-​Kommissionen in der Bun­desre­pub­lik Deutschland

Deutscher Ärzte-​Verlag Köln, 2010

192 Seiten, ISBN 9783-​76910608-​4

Kri­te­rien für die Forschung an Kindern

In der pädi­a­trischen Forschung zeigen sich die ethis­chen Kon­flik­tlin­ien der Forschung am Men­schen beson­ders deut­lich. Für Erwach­sene gilt das angemessene Ver­hält­nis von Nutzen und Risiko für den Proban­den und seine informierte Ein­willi­gung in das Vorhaben als zen­trale Anforderung.

In der pädi­a­trischen Forschung stoßen wir auf eine zusät­zliche Schwierigkeit: Kinder und Jugendliche kön­nen nur eingeschränkt oder gar nicht über ihre Stu­di­en­teil­nahme entscheiden.

Neben einer Erörterung der ethis­chen Grund­fra­gen wid­men sich die Beiträge in diesem Band vor allem auch den prak­tis­chen Prob­le­men der pädi­a­trischen Forschung.

Aus dem Inhalt:

  • Kri­te­rien ethis­cher Zuläs­sigkeit von Forschung mit Kindern und Jugendlichen
  • Ethis­che und rechtliche Aspekte der Studiendurchführung
  • Europäis­che Rah­menbe­din­gun­gen der Arzneimit­telforschung für Kinder
  • Kri­te­rien für die Beurteilung pädi­a­trischer Forschungsprojekte
  • Muster­texte für Empfehlun­gen für die Patien­ten­in­for­ma­tion und Ein­willi­gungserk­lärung bei Stu­dien an Minderjährigen

Der Anhang des Ban­des doku­men­tiert die 26. Jahresver­samm­lung des Arbeit­skreises Medi­zinis­cher Ethik-​Kommissionen in der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land im Novem­ber 2008 in Berlin.

©2020 Arbeit­skreis Medi­zinis­cher Ethikkom­mis­sio­nen in der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land e.V.