Forschungspreis

Der Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen verleiht einen Preis für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten. Ausgezeichnet werden können Arbeiten, die sich auf die Ziele, die Stellung und die Arbeit von medizinischen Ethik-Kommissionen beziehen, sich mit der ethisch-rechtlichen Bewertung von biomedizinischen und epidemiologischen Forschungsvorhaben befassen oder forschungsethische und -rechtliche Fragestellungen im Bereich der Medizin in Deutschland angehen.

Die Arbeiten (Veröffentlichungen, Masterarbeiten, Dissertationen oder Habilitationsschriften) sollen zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 3 Jahre sein. Bei eingereichten Arbeiten mit mehreren Autoren/Autorinnen muss der Eigenanteil jedes Beteiligten klar erkennbar und zutreffend beschrieben werden.
Der Preis in Höhe von 1.000 Euro soll auf der Sommertagung des Arbeitskreises am 18. Juni 2020 in Berlin verliehen werden und ist mit einem Vortrag der Preisträgerin/des Preisträgers verbunden.

Auch Eigenbewerbungen sind erwünscht.
Die Unterlagen (Anschreiben, CV und Forschungsarbeit; bei Masterarbeiten, Dissertationen und Habilitationsschriften auch die entsprechenden Gutachten) sind nach Möglichkeit elektronisch an die Geschäftsstelle zu senden.

Anschrift:

Prof. Dr.Joerg Hasford, Vorsitzender
Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Scharnitzerstrasse 7
82166 Gräfelfing
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bewerbungsschluss ist der 1. März 2020.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bisherige Preisträger

  • 2019 - Holger Langhof, MPH
    Practice evaluation of biobank ethics and governance: current needs and future perspectives
  • 2018 - keine Preisvergabe
  • 2017 - Dr. Gregor Scherzinger und Prof. Dr. Monika Bobbert
    Evaluation of Research Ethics Committees: Criteria for the Ethical Quality of the Review Process
  • 2016 - Dr. Scarlett Jansen
    Forschung an Einwilligungsunfähigen: Insbesondere strafrechtliche und verfassungsrechtliche Aspekte der fremdnützigen Forschung
    Dr. Caterina Wehage
    Klinische Prüfungen an Notfallpatienten
  • 2015 - Dr. Pia Erdmann
    Zufallsbefunde aus bildgebenden Verfahren in populationsbasierter Forschung - Eine empirische Untersuchung zur Ganzkörper-MRT in SHIP

 

Filter

©2019 Arbeitskreis Medizinischer Ethikkommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V.